Fliesskarten für Zimmern

Die Erstellung einer Fließpfadkarten für Starkregenereignisse für die Ortsteile Groß-Zimmern und Klein-Zimmern, bzw. die Beauftragung deren Erstellung hatten wir im Parlament verlangt, wenn nötig die Beauftragung einer Berechnung eines Niederschlagsabflussmodell für die Ortsteile.

Begründung:

Die Neuerstellung der HQ100 Karten für die Darstellung der Überschwemmungsgebiete der Flüsse und Bäche für Groß-Zimmern ist sinnvoll und notwendig aber nicht ausreichend, um die Bürger:innen von Klein-Zimmern und Groß-Zimmern vor Starkregenereignissen zu schützen. Denn auch abseits der ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete besteht für die Bürger:innen möglichweise Gefahren durch Starkregenereignisse, u.a. durch den menschengemachten Klimawandel. Die Erstellung von Fließpfadkarten gibt der Gemeindeverwaltung und den Büger:innen eine unbedingt notwendige objektive und visuelle Hilfe zur Beurteilung der potenziellen Gefährdungslage im Ortsgebiet.

Unterstützung bei der Vorsorge gegen Überschwemmungen können die Kommunen beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) bekommen. Das Amt erstellt sogenannte Fließpfadkarten, die die Wege zeigen, die das Wasser bei Starkregen nehmen kann. Diese Informationen könnten in einer Info-/Bürgerveranstaltung durch das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie vorgestellt und erläutert werden.

Mitglied der Grünen-Fraktion sowie 1. OV-Sprecher, stv. Fraktionsvorsitzender und Schatzmeister des OV Groß-Zimmern. Zudem Mitglied in der AG "Gesundheitsversorgung"

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel